Erfolgreiches Affiliate Marketing – 21 Tipps für Einsteiger

Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen

Sind Sie unzufrieden im Job und wollen das Hamsterrad verlassen? Möchten Sie sich ein zweites Standbein aufbauen? Eine gute Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen ist das Affiliate Marketing. Um erfolgreich im Affiliate Marketing zu werden beherzigen Sie die nun folgenden 21 Tipps für Einsteiger.

Die ersten Schritte im Affiliate Marketing

1. Lernen

Saugen Sie alles an Wissen auf, was Sie im Internet zum Thema Affiliate Marketing und Nischenseiten finden können. Orientieren Sie sich an erfolgreichen Affiliates.

2. Investieren

Investieren Sie etwas Geld in Ihr Vorhaben. Wählen Sie aber mit Bedacht aus, wofür.

3. Webspace und Domain

Mieten Sie Webspace und kaufen Sie eine Domain. Investieren Sie ruhig 5 Euro im Monat für Ihren Webspace. Nehmen Sie Abstand von Billighostern. Eine Domain kostet knapp 10 Euro im Jahr. Beliebte Hoster sind z.B. All-Inkl oder Domainfactory. Bei beiden Hostern erhalten Sie einen sehr guten Support.

4. Installieren Sie ein CMS

Ein Content-Management-System dient der Verwaltung Ihrer Inhalte. Beliebte Systeme sind beispielsweise Joomla, Typo3 oder WordPress.

5. Suchen Sie sich ein Theme

Je nachdem wie professionell Sie starten möchten, können Sie entweder ein kostenloses Theme verwenden oder ein kostenpflichtiges. Es gibt auch spezielle Themes für Affiliate Seiten. Diese bewegen sich in einem Preisrahmen von etwa 50 Euro bis 500 Euro.

Finanzielle Freiheit
Finanzielle Freiheit durch Affiliate Marketing

6. Rechtssicherheit

Machen Sie Ihre Seite unbedingt rechtssicher. Eine einzige Abmahnung kann Ihr Projekt meilenweit zurückwerfen. Ein ordentliches Impressum sowie eine Datenschutzerklärung sind unter anderem Pflicht.

Das Grundgerüst steht, jetzt geht es ans Eingemachte

7. Suchen Sie sich eine Nische

Die Nische sollte groß genug sein um Geld zu verdienen, aber auch klein genug um mit der eigenen Seite gut zu ranken.

8. Nutzen Sie Tools

Ein wichtiges Tool für Nischenseiten Betreiber ist beispielsweise Market Samurai.

9. Prüfen Sie Ihre Nische

Eine gründliche Recherche zeigt Ihnen z.B. wie der Wettbewerb ist.

10. Machen Sie eine Keyword Recherche

Die Keywordrecherche ist mit das Wichtigste. Schließlich müssen Sie wissen, für welche Suchbegriffe Sie Ihre Seite optimieren sollen.

11. Überlegen Sie sich mögliche Themen für Inhalte

Im Optimalfall bieten Sie nicht nur Texte sondern auch Videos, Bilder, Infografiken u.s.w. an.

12. Schreiben Sie hochwertige Texte

Schreiben Sie was das Zeug hält, aber achten Sie dennoch auf Qualität. Wenn Sie eher ein Schreibmuffel sind, können Sie Texte auch in Auftrag geben. Auf Facebook z.B. gibt es Gruppen für Textaufträge.

13. Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte

Beachten Sie hier, nicht alle Inhalte auf einmal zu veröffentlichen, lieber nach und nach. Und bleiben Sie am Ball. Veröffentlichen Sie stetig neue Inhalte.

14. Onpage und Offpage Optimierung

Nutzen Sie Plugins um einfacher für die Suchmaschine zu optimieren. Achten Sie auf eine gute interne Verlinkung. Und kümmern Sie sich um den Backlinkaufbau. Auch die technischen Details sind wichtig.

15. Analyse der Website

Für die Analyse gibt es Online-Dienste wie Google Analytics oder Piwik.

16. Ständige Verbesserung

Senken Sie die Absprungraten und steigern Sie die Konversion.

Jetzt beginnt der interessante Teil

17. Melden Sie ein Gewerbe an

Sie verfolgen mit Ihrer Website eine Gewinnerzielungsabsicht, daher müssen Sie ein Gewerbe anmelden. Die Kosten variieren hier, rechnen Sie ungefähr mit 30 Euro für einen Gewerbeschein.

18. Beachten Sie die Geschäftsbedingungen und Einschränkungen der Anbieter

Lesen Sie aufmerksam die AGB der jeweiligen Anbieter.

19. Einbindung von Affiliate Links

Ist Ihre Seite soweit “fertig” können Sie die ersten Affiliate Links einbinden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie etwa das Amazon Partnerprogramm oder Zanox. Affiliate Links sind Werbung und müssen entsprechend gekennzeichnet werden.

20. Erstellung von eigenen Produkten

Affiliate Marketing kann sehr lukrativ sein. Setzen Sie aber nicht nur auf ein Standbein. Erstellen Sie ein eigenes Produkt und vermarkten es. Das hat den großen Vorteil, dass Sie unabhängiger sind.

21. Kauf von Affiliate Seiten

Auch zu diesem Thema gibt es auf Facebook einige Gruppen. Mit etwas Glück finden Sie dort ein Schnäppchen und sparen sich die anfängliche Arbeit. Aber auch eine “fertige” Seite ist kein Selbstläufer.

Fazit

Affiliate Marketing kann sehr lukrativ sein, erfordert aber auch eine Menge Know-how und Fleiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.